Wer ist Wer in der Philatelie? - Band 2 - E–H

Wer ist Wer in der Philatelie? - Band 2 - E–H
24,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. | zzgl. Versand
Art.Nr.: 9374
ISBN: 978-3-932198-96-0
Lieferzeit:1 Woche**
Gewicht:0.65 Kg

x

Das Nachschlagewerk der Persönlichkeiten in der Philatelie

Chronik der deutschen Philatelie, Sonderreihe 'Wer ist wer?', Band 2

von Wolfgang Maassen

Format A5, gebunden (Hardcover), 372 Seiten, 357 s/w-Abbildungen, © Phil*Creativ GmbH, Schwalmtal 2017, ISBN 978-3-932198-96-0

Artikelbeschreibung:

1999 erschien die erste Auflage dieses nützlichen Nachschlagewerkes mit einem Umfang von 240 Seiten, damals für alle Buchstaben des Alphabets, unter denen die Namen bedeutender Philatelisten seit dem 19. Jahrhundert mit Kurzbiografien beschrieben waren. Das war zu dieser Zeit bereits viel mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Philatelie zusammengestellt worden war. Eine zweite rein digitale Auflage 2005 ergänzte die Erstauflage, aber erst die 3. Auflage, deren erster Band (328 S., Buchstaben A–D) 2011 erschien, erfüllte die Wünsche nach einem größeren Umfang, die viele Leser, Sammler wie Verbände, zuvor geäußert hatten.

Nunmehr liegt Band 2 vor, der auf 372 Seiten wiederum „nur“ vier Buchstaben für die Namen teils legendärer Philatelisten beinhaltet. Allein 44 Seiten für den Buchstaben „E“, 87 für „F“, 91 für „G“ und sogar 122 Seiten für „H“. Mit berücksichtigt wurden – wie bereits 2011 – nun auch vermehrt namhafte Händler, Prüfer sowie Philatelisten aus der früheren DDR, wobei das Prinzip, primär nur solche aufzuführen, die in der deutschen Philatelie Spuren hinterlassen haben, beibehalten wurde. Dafür wurden deren Biografien teils enorm erweitert, so dass dieses Werk in bislang einmaliger Weise Informationen und Fotos über Personen zusammenstellt, die die deutsche, manche aber auch die internationale Philatelie nachhaltig geprägt haben. Und vielleicht auch noch heute prägen, denn es werden in dem Werk auch lebende Personen der Gegenwartsgeschichte gewürdigt.

Die Abbildungen auf dem Hardcovertitel zeigen bereits das Spektrum: Philipp von Ferrari in direkter Nachbarschaft zu „Bud“ Hennig, Ludwig Hesshaimer oder Gerd H. Hövelmann und – auf dem Buchrücken – Georges Fouré mit dem einzigen Foto, das überhaupt von ihm belegbar ist. Bereits diese Auswahl zeigt die enorme Vielfalt in Wort und Bild, die in diesem Werk anzutreffen ist.

Band 3 wird in einem Jahr erscheinen. Eine redaktionelle – noch unvollständige und unbebilderte Vorabfassung – veröffentlichte der Autor bereits 2017 in seiner Zeitschrift PHILA HISTORICA, die man kostenlos auf www.philahistorica.de herunterladen kann. Der gedruckte Band dürfte für die Buchstaben „I–M“ einen ähnlichen Umfang haben. Ausführliche Abkürzungs-, Literatur- und Namensverzeichnisse erleichtern den Zugang, ebenso die in der 3. Auflage erstmals veröffentlichten ausführlichen Quellennachweise, die einen Eindruck vermitteln, welche Berge von Literatur weltweit für diese Buchreihe ausgewertet werden.